HiFi Klubben

Zum Inhalt wechseln
Sonderangebote Spare jetzt beim Kauf von Ausstellungsstücken, Auslaufmodellen und Überbeständen unserer Filialen Mehr erfahren

Fitnessfan am Tag und DJ am Abend

Kopfhörer für jeden Zweck.

Heute sind unzählige verschiedene Kopfhörer auf dem Markt, und du kannst ganz einfach das erstbeste Modell aus dem Regal im Kaufhaus reißen. Aber woher weißt du, dass das der richtige Kopfhörer für dich ist? Was sagen dir die schicke Verpackung und der verlockend niedrige Preis?

Wir bei Hi-Fi Klubben sind der Ansicht, dass du selbstverständlich das Recht haben sollst, deinen Kopfhörer auszuprobieren, bevor du ihn kaufst. Um dir zu zeigen, wie viel dir ein solcher Test rein faktisch bringen kann, haben wir Emilie Lilja aus Kopenhagen gefragt, ob sie vier verschiedene Kopfhörer mit jeweils ganz eigenen Qualitäten ausprobieren will.

Unten kannst etwas mehr über Emilie erfahren, und über das, was sie von den verschiedenen Kopfhörern hält.

Können wir dich ein wenig näher kennenlernen? Wie alt bist du, und welche Interessen hast du?

Ich bin 29 Jahre alt und in Dänemark geboren. Ich bin ein riesengroßer Fitnessfan und Musikliebhaberin – das sieht man alleine schon daran, dass ich beide Passionen zu meinem Beruf gemacht habe. Ich lebe seit acht Jahren von meiner Arbeit als DJ und habe auf YouTube einen eigenen Fitness-Kanal namens Liljatraining. Beide Hobbys gehören zu meiner Marke als Influencer in den Social Media.

 

Seit wann bist du in den Social Media aktiv, und was hat dich dazu veranlasst?

Ich kann mich eigentlich gar nicht erinnern, seit wann ich Social Media nutze – aber ich weiß noch, warum ich begann, sie als Geschäft zu sehen. Damals wohnte ich in New York und arbeitete als Model für Ford Models, hatte aber gleichzeitig einen Blog auf Eurowoman.dk, in dem ich über das Leben in New York schrieb. Das war 2014/2015. Ich schrieb einige Beiträge, die auf Facebook viral gingen, und begriff dadurch, wie man Social Media nutzen kann, um sich als Person und Marke darzustellen.

 

Welche Rolle spielt Musik in deinem Leben?

Musik ist alles für mich. Ich höre Musik von morgens bis abends, und wie schon gesagt, lebte ich ja auch von meiner Arbeit als DJ. Ich höre neue Musik so gerne wie alte, und kann ohne weiteres einen Titel den ganzen Tag lang hören und nach ihm verrückt werden, wenn ich ihn eine Weile nicht gehört habe.

Musik hängt so stark mit Gefühlen zusammen, und ich glaube, dass es genau das ist, was ich an der Musik am meisten liebe.

Das Leben ist ganz einfach zu kurz für schlechte Audioprodukte, wenn man gerne Musik hört

 

Wie nutzt du Musik im Alltag und auf Partys?

Ich höre jeden Tag Musik und nutze sie als Motivationsmittel beim Training, als Hintergrundmusik, wenn ich an der Arbeit sitze und als Werkzeug, um Leuten eine Freude zu machen, wenn auf Partys oder Events auflege.

 

Wie hast du die vier Kopfhörer allgemein erlebt?

Mein allgemeiner Eindruck von den vier Kopfhörern war, dass sie alle zusammen von richtig guter Qualität waren – das konnte man ganz klar merken! Das Leben ist ganz einfach zu kurz für schlechte Audioprodukte, wenn man gerne Musik hört

 

Du hast vier verschiedene Kopfhörer bekommen. Kannst alle einzeln beschreiben mit ihren Vor- und Nachteilen, und wie du sie getestet hat?

Der Denon-Kopfhörer sitzt super komfortabel und dicht auf den Ohren, aber man hört doch ständig Geräusche und den Wind, wenn man draußen ist – die Qualität überzeugt aber. Er ist ein richtig guter Allround-Kopfhörer für den Alltag und für Reisen. Den Denon habe ich einen Tag lang bei Foto-Shootings und Treffen getragen, außerdem rund 10 Kilometer auf dem Rad bei Regen und Wind. An der Qualität des Produkts habe ich keine Zweifel. Aber das Design scheint mir doch eher für Männer als für Frauen zu passen. Außerdem hätte ich die Kopfhörer gerne etwas lauter gehabt – das ist natürlich Geschmackssache, aber ich mag es, die Kopfhörer bis fast an die Schmerzgrenze aufzudrehen.

Der B&O H4 ist schon ein klassischer Kopfhörer, der in den Straßen Kopenhagens recht häufig zu sehen ist – und der H4 ist ein kluger Schachzug von B&O, da er eine etwas preiswertere Version der Vorgänger ist und dadurch vielleicht ein anderes Publikum anzieht und das Produkt für mehr Verbraucher erschwinglich macht. Ich habe selbst eine Zeit lang den H4 gehabt. Eine ordentliches Teil – nicht wahnsinnig imponierend, aber von ziemlich hoher Qualität und mit gutem Klang. Meiner Meinung nach punktet das Produkt vor allem durch sein Design – der H4 ist ein richtig schicker Kopfhörer, der Mann und Frau, Jung und Alt gleichermaßen gut steht.

Ehrlich gesagt, hat mich der Bowers & Wilkins wirklich am meisten beeindruckt! Über deren Produkte habe ich immer nur Gutes gehört, aber noch nie eines selbst testen können. Daher war ich wirklich positiv überrascht von der Qualität und einem Gefühl von Luxus, sobald du den Karton mit dem Kopfhörer aufmachst. Das Produkt duftet angenehm nach neuem Leder und ist bis ins Detail liebevoll gestaltet. Der Hörer sitzt wie angegossen auf deinem Kopf und liefert genau die Lautstärke, die ich beim Denon vermisst habe!

Persönlich gefällt mir auch das ganz klassische Finish in schwarz-silbernen Farbnuancen, das perfekt zu mir passt. Er wäre für mich absolut genial auf dem Rad und bei Treffen im Alltag, wenn ich am Computer DJ-Sets vorbereite, aber ich hätte ihn auch gerne auf gelegentlichen Reisen im Flieger dabei. Er ist ganz klar mein Favorit und steht dieses Jahr ganz oben auf dem Wunschzettel!

Der Jabra Elite Sport war ein imponierendes und positives Erlebnis, obwohl ich ihn nur beim Laufen auf kurzer 5-Kilometer-Distanz getestet habe – ich musste kein einziges Mal den Sitz im Ohr korrigieren, das habe ich wirklich noch nie erlebt. Er sitzt, wie und wo er sitzen soll und hält Umweltgeräusche fern, was für mich ein Kopfhörer beim Training ganz klar leisten muss. So kann man sich in seiner eigenen Zone aufhalten, ohne die Hintergrundmusik des Fitness-Centers hören zu müssen (die einen ja völlig aus dem Rhythmus bringen kann).

Außerdem gefällt mir sehr die App mit ihrem Universum, die sehr durchdacht scheint, so dass man beim Kauf dieses Kopfhörers wirklich was für‘s Geld bekommt. Ich empfehle ihn nachdrücklich allen, die auch nur ein bisschen Sport treiben.

 

Welchen der vier von dir getesteten Kopfhörer würdest du wählen, wenn du dir jetzt einen kaufen wolltest?

Für den Sport ohne Frage den Jabra, aber für den Alltag und unterwegs ganz klar den Bowers & Wilkins. Auch wenn ich ihn nicht jetzt kaufe, werde ich ihn auf jeden Fall nehmen, wenn ich das nächste Mal einen neuen Kopfhörer brauche.

 

Emilie Lilja hat ihren Kopfhörer gefunden, der ihr am besten gefällt. Es ist nicht sicher, dass du zu dem gleichen Ergebnis kommst. Aber du kannst sicher sein, dass du bei Hi-Fi Klubben einen Kopfhörer findest, der zu dir und deinen Bedürfnissen passt.

Wir sehen uns bei Hi-Fi Klubben zum Kopfhörertest.

 

 

Die vier von Emilie Lilja getesteten Kopfhörer...

Wir glauben, dass du mehr als nur diese Seite sehen willst