Zum Inhalt wechseln
€ 5.999,00Stk.
Auf Lager. Lieferzeit 1-2 TagenAuf Lager. Lieferzeit 1-2 Tagen
  -
Massive Leistung, hervorragende Klangqualität, erstklassiges Design und Top-Finish. Dieses 7-Kanal-Monster hebt Deinen Filmsound in ungeahnte Höhen.
Mehr über das Produkt erfahren

Mehr erfahren:

Beschreibung

NAD M28 – ultimativer 7 x 200 Watt Surround-Verstärker mit Purifi Eigentakt Technologie für hervorragende Klangqualität und rohe Leistung

  • Hervorragend klarer, detaillierter Klang mit Purifi Eigentakt Technologie
  • Kann mühelos jedes Lautsprechersystem bedienen
  • Exklusives, solides Design aus Aluminium
  • Sehr geringer Energieverbrauch im Verhältnis zur Leistung
  • Symmetrische und asymmetrische Anschlüsse (XLR / RCA)

Der NAD M28 ist ein bahnbrechender 7 x 200 Watt Surround-Leistungsverstärker, der jedes Lautsprechersystem mit voller Kontrolle bis an die Grenzen ausreizen kann. Sowohl Leistung als auch Klangqualität liegen auf einem so hohen Niveau, dass Du diesen Verstärker problemlos mit High-End-Lautsprechern kombinieren kannst, deren Preisniveau wesentlich höher liegt. Das exklusive Masters Series-Design aus echtem Aluminium rundet dieses Schmuckstück ab.

In Sachen Leistung ist der NAD M28 ein wahrer Champion, der locker viele High-End Stereoverstärker an die Wand spielt, wenn es darum geht, Musik auf zwei Kanälen zu spielen. Da macht dem M28 so schnell keiner was vor.

Purifi Eigentakt – sag „Tschüss!“ zu Rauschen und Verzerrung

Der NAD M28 verwendet dieselbe bahnbrechende Purifi Eigentakt Verstärkertechnologie, die im EISA-Award Winning NAD M33 – Stereoverstärker der Masters-Serie eingeführt wurde. Diese neue Technologie verleiht dem M28 eine beispiellose Leistung. Dies gilt sowohl für die Rohleistung, für die Klangqualität und für die völlige Abwesenheit von Verzerrungen und Rauschen, welche die Top-Features der Purifi-Technologie sind.

Mit dem NAD M28 erlebst Du einen Verstärker, der an sich völlig geräuschlos ist. Der Klang entsteht vor einem tiefschwarzen Hintergrund und ist gleichzeitig detailliert, dynamisch, reichhaltig und entspannt mit einem kolossalen Klangbild, das sich dreidimensional in alle Richtungen erstreckt. Hier ist es garantiert nicht der Verstärker, der die Grenze für Deine Audioerlebnisse setzt. Und das gilt auch, wenn Du Mehrkanal-Filmton in Deinem Heimkino genießen oder Deine Lieblingsmusik in Stereo wiederentdecken möchtest.

Weitere Informationen zur Purifi Eigentakt Technologie findest Du unten in der Produktbeschreibung.

HINWEIS: Die angegebenen 7 x 200 Watt werden als echte NAD-HiFi-Watt (8 Ohm, 20-20.000 Hz, geringe Verzerrung bei Betrieb aller Kanäle) gemessen. Beachte dies, wenn Du vergleichst!

Der NAD M28 ist in Silber-Aluminium erhältlich.

Purifi Eigentakt – eine Revolution im Verstärkerdesign

Der NAD M28 verwendet die brandneue Purifi Eigentakt analog Klasse-D-Technologie. Purifi ist auf die Entwicklung von Klasse D Verstärkerplattformen und Lautsprechereinheiten spezialisiert. Hinter dem Unternehmen stehen drei Legende der Audiobranche:

Bruno Putzeys aus Belgien ist der Erfinder von Hypex und den "selbstoszillierenden" UcD- und nCore-Verstärkerdesigns, die wir aus diversen NAD-Verstärkern kennen. Lars Risbo aus Dänemark erfand zusammen mit Peter Lyngdorf die Equibit-Technologie, die 1998 zum weltweit ersten volldigitalen Verstärker führte, dem fantastischen TacT Millennium. Lars hält über 40 Patente in der digitalen Verstärkertechnologie und hat viele Jahre mit Texas Instruments zusammengearbeitet, bevor er zu Purifi kam.

Nicht zuletzt gehört auch Peter Lyngdorf zum Team - eine weitere Legende der Branche, der im Laufe der Jahre an etlichen Marken und Unternehmen beteiligt war, z.B. NAD, DALI, Gryphon, Snell Acoustics, Lyngdorf Audio, Steinway Lyngdorf und jetzt auch Purifi. All diese Unternehmen wurden entweder von Peter gegründet, gehören ihm oder gehörten ihm.

Was ist Purifi Eigentakt? 

Das Besondere der Purifi-Plattformen ist ihre absolute Verzerrungsfreiheit und die Fähigkeit, jede Lautsprecherlast anzutreiben, ohne die Eigenschaften des Verstärkers jemals zu verändern. Die Verzerrung ist so gering, dass das Purifi-Team eine völlig neue Methode zur Messung der harmonischen Verzerrung und des Rauschens entwickeln musste, da sie tatsächlich niedriger war als das Eigenrauschen in allen heute verwendeten Standardmessgeräten. 

Den Ingenieuren zufolge haben die Purifi-Verstärker geringere Verzerrungen und ein geringeres Rauschen als der allerbeste D/A-Wandler auf dem Markt – und das, wenn man ihn bei 100 Watt misst. In Zahlen ausgedrückt: Der bei 100 Watt gemessene THD+N beträgt 0,00017% – über das gesamte Frequenzspektrum.

Memory-Effekt und Hysterese 

Bei der Entwicklung der Verstärker ist das Purifi-Team über etwas Neues gestolpert. Man entdeckte, dass die Komponenten im Ausgangsfilter des Verstärkers, wo ein Magnetfeld erzeugt wird, wenn Strom durch die Spulen fließt, unter einer Art Memory-Effekt leiden. Ein Effekt, der sich an Transienten erinnert, die durch die Komponenten geflossen sind, und der sich auf weitere Transienten, die durch die Schaltung kommen auswirkt, indem er Verzerrungen in Form von Pops und Knistern in der Musik verursacht. 

Das Purifi-Team fand heraus, dass dieser Effekt maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass einige Klasse D Verstärker unaufgelöst körnig klingen. Das Phänomen selbst wird Hysterese genannt – ein bereits bekannter Effekt, den auch Lautsprecherhersteller DALI mit seiner patentierten SMC-Technologie drastisch minimieren konnte.

Durch die Platzierung der Ausgangsspulen innerhalb der Rückkopplungsschleife, durch eingehende Forschung und durch einige sehr clevere Algorithmen in der Eigentakt-Technologie konnte Purifi diese Artefakte entfernen. Mit über 75dB geringerer Hysterese und Metallverzerrung im Vergleich zu allen anderen auf dem Markt befindlichen Verstärkern der Klasse D. Dies führt zu fast nicht messbaren Verzerrungswerten und einem wunderbar klaren und präzisen Klang.

NAD M28 – maßgeschneiderte Purifi-Technologie

Die Implementierung der Purifi-Technologie im NAD M28 erfolgt im NAD-Entwicklungszentrum, wo die Ingenieure die Lizenz zur Herstellung der Module halten. Der M28 enthält daher keine Standardmodule aus dem Regal, sondern alles wird von NAD selbst entworfen und gebaut.

Mit diesem Setup kann NAD unter anderem die Stromversorgung sowie die wichtige ‚Gain Stage‘ für die Verstärkermodule anpassen – den Teil des Verstärkers, der einen sehr großen Einfluss auf die Gesamtleistung hat. Dies hilft, den Verstärker auf ein klangtechnisch extrem hohes Niveau zu bringen – damit gehört der M28 zu den besten Verstärkern, den NAD jemals gebaut hat.

„Tschüss!“ Verzerrungen

IMD (InterModulation Distortion) ist die unangenehmste Art der rein akustischen Verzerrung und eine Achillesferse für viele Verstärker, unabhängig von ihrer Klasse. IMD bezieht sich darauf, wie gut ein bestimmter Verstärker mit komplexen Signalen umgehen kann. In Bezug auf den Klang bedeutet ein niedriges IMD, dass Du über das gesamte Spektrum eine höhere Auflösung und ein stabileres Stereosignal hörst. Dies gilt insbesondere für sehr komplexe, „dichte“ Passagen in der Musik. In einem NAD M28 wird die IMD auf ein buchstäblich nicht vorhandenes Niveau reduziert.

Der M28 hat überdies eine extrem geringe harmonische Gesamtverzerrung bei jeder Frequenz und Lautstärke bis zum „Clipping“ -Pegel. Es wird akustisch als Fehlen einer tatsächlichen Signatur ausgedrückt, die rein akustisch vom Verstärker stammt. Anders ausgedrückt: Der Verstärker kann jede Art von Musik ohne Genre- oder Stilpräferenz wiedergeben. Drittens: Der Verstärker verhält sich wie ein Fenster zur Musik, in dem das Glas überhaupt nicht wahrnehmbar ist. Es färbt den Klang schlicht in keiner Weise.

Kein Ausgangsrauschen 

Das Signal/Rausch-Verhältnis ist bei allen NAD-Verstärkern der Klasse D bereits sehr beeindruckend, aber der M28 hat es auf ein völlig neues Niveau gebracht: Es gibt einfach kein Rauschen. Nur tiefe, dunkle Stille kombiniert mit kristallklarem und detailliertem Klang. Dies gilt auch, wenn Du sehr leise spielst (vor dem ersten Watt), wo die meisten Verstärker stark gefordert sind. Eine geringe Verzerrung im ersten Watt ist äußerst wichtig, und die geringe Verzerrung unabhängig vom Schallpegel macht den M28 zu einem perfekten Partner für äußerst empfindliche Lautsprecher, wie z.B. Full Range-Hornkonstruktionen. 

Unberührt von Lautsprecherlast und Impedanz 

Traditionell haben alle Verstärker der Klasse D je nach Impedanz des angeschlossenen Lautsprechers unterschiedliche Frequenzgänge. Dies ist bei der Purifi-Technologie nicht der Fall, auch weil sie mit einer extrem niedrigen Ausgangsimpedanz von weniger als 65 uOhm arbeitet. Beim NAD M28 bleibt der Frequenzgang unverändert, unabhängig davon, wie anspruchsvoll der Lautsprecher ist oder mit welcher Lautstärke Du spielst. So hast Du bei der Lautsprecherwahl frei Hand – und kannst Dich bei jedem Einschalten des Systems auf ein völlig einzigartiges Musikerlebnis freuen!

Unsere
Expertenmeinung

Vorteile

  • State-of-the-art Purifi Eigentakt Verstärkertechnologie
  • Extrem reiner detaillierter Sound bei jeder Art von Beanspruchung
  • Sehr exklusives, solides Design mit Aluminium-Finish
  • Symmetrische und asymmetrische Eingänge (XLR / RCA)
  • Auto Ein/Aus
  • 12V Trigger-In
  • Geringer Stromverbrauch und geringe Wärmeerzeugung im Verhältnis zur Ausgangsleistung

Beschränkungen

  • Einige Alternativen bieten noch mehr Anschlussmöglichkeiten
  • Keine Möglichkeit zum Bridging

Zubehör für NAD M28

Technische Daten

Ausgangsleistung 4 Ohm340 watt
Ausgangsleistung 8 Ohm200 watt
VerstärkertechnologieKlasse D

Empfohlene Produkte

EPICON 8
DALI EPICON 8
Standlautsprecher
19.998 € / Paar