Zum Inhalt wechseln

DIE NERD-ECKE

NAD und Hypex UcD

NAD war schon immer Pionier bei der Entwicklung der besten verfügbaren Verstärkertechnologien, und die Custom Installation-Verstärker von NAD machen hier keine Ausnahme. Die meisten CI-Verstärker verwenden Verstärkerstufen, die auf der Hypex UcD-Technologie basieren.

NAD selbst hat die Lizenz für die Herstellung dieser Verstärkerstufen. Das bedeutet, dass sie das Beste aus Hypex UcD herausholen und parallel dazu Netzteile sowie die umgebenden Schaltkreise entwickeln, damit diese zu 100 Prozent auf jedes einzelne Modell optimiert sind.

Hypex UcD ist eine einzigartige Klasse-D Verstärkerplattform mit praktisch nicht- existierender Verzerrung, minimaler Wärmeentwicklung und der Fähigkeit, jeden Lautsprecher mit Überschuss anzutreiben. Hypex UcD zeichnet sich außerdem durch einen vollständig korrekten Frequenzgang, unabhängig davon, an welche Lautsprecherlast Du ihn anschließen, eine frequenzunabhängige Verzerrungscharakteristik und eine extrem geringe Strahlung elektromagnetischer Interferenzen (EMI) aus. Das macht Hypex UcD perfekt für den Einsatz in CI-Verstärkern, bei denen der Platz knapp ist, viele Verstärkerkanäle nebeneinander sitzen und hohe Qualität gewünscht ist.

Bei einem Klasse-D Verstärker erfolgt die Verstärkung durch extrem schnelles Ein- und Ausschalten der Transistoren in der Ausgangsstufe (ON/OFF). Somit gibt es keinen "Ruhestrom" wie bei analogen Verstärkern, der immer etwas Energie braucht und Wärme produziert. Die Transistoren des Klasse-D Verstärkers ziehen nur dann Strom, wenn dies erforderlich ist, und erlauben ein äußerst effizientes Verstärkerdesign. So wird ein Wirkungsgrad von fast 100% erreicht, wodurch die Notwendigkeit einer Kühlung quasi entfällt. Dank des hohen Wirkungsgrades können die Verstärker sehr klein gehalten und gleichzeitig eine hohe Leistung und Qualität erzielt werden. Das erlaubt, sich darauf zu konzentrieren nur das Audiosignal zu verstärken und nicht das Rauschen.

Ein häufiges Missverständnis ist, dass Klasse-D Verstärker als "digital" betrachtet werden, aber tatsächlich analog sind. Die Verstärker benötigen zum Betrieb ein analoges Eingangssignal, denn die Umwandlung in die Impulsbreiten (quadratische Signale), die die Transistoren steuern, findet tatsächlich im analogen Bereich statt, indem das analoge Eingangssignal mit einem dreieckigen Signal bei einer gegebenen Frequenz moduliert wird.

Einige Klasse-D Verstärker können auch digital gesteuert werden oder über eine integrierte digitale Signalverarbeitung (DSP) verfügen, was das o.g. Missverständnis erklären könnte.

Das Geheimnis der NAD-Verstärker besteht darin, dass sie "selbstoszillierende" Module verwenden, die eine sehr ausgefeilte Rückkopplungsschaltung verwenden, die ständig im Auge behält, was an den Lautsprecherausgängen geschieht. So können Abweichungen, beispielsweise aufgrund eines schwer anzuschließenden Lautsprechers oder sehr langer Kabel, sofort durch die Rückkopplungsschaltung des Verstärkers korrigiert werden und der Verstärker selbst völlig unberührt bleibt – er arbeitet unabhängig von den Bedingungen immer optimal.

Und das ist noch nicht alles für UcD. Hypex steht auch hinter der fabelhaften nCore-Verstärkertechnologie, die NAD in seinen High-End Modellen der Masters-Serie implementiert hat. Kurz gesagt, Hypex nCore ist UcD auf Steroiden und verwendet viele der gleichen Grundprinzipien, nur noch besser.

Nie zuvor hatten CI-Verstärker eine so hohe Klangqualität wie die, die wir u.a. hier sehen, und das eröffnet völlig neue Bereiche für deren Verwendung. Zum Beispiel kannst Du Deinen Verstärker in einem Rack verbergen und trotzdem die großen High-End Lautsprecher im Wohnzimmer damit betreiben, ohne dass Qualität beeinträchtigt wird. Oder Du betreibst ein komplettes High-End Kino mit einem Verstärker, der in einem Rack versteckt ist. Modelle wie der neue NAD CI 8-150 DSP haben 8 High-End Verstärkungskanäle mit nCore-Technologie, die selbst die wüstesten Anforderungen von Sound-Freaks erfüllen. Und alles ist schön ordentlich im Technikraum untergebracht!