HiFi Klubben

Zum Inhalt wechseln
Sonderangebote Spare jetzt beim Kauf von Ausstellungsstücken, Auslaufmodellen und Überbeständen unserer Filialen Mehr erfahren

Kabellose Kopfhörer – finde den richtigen

Bluetooth, ANC, Over-Ear, In-Ear, True Wireless – welcher ist der Richtige für Dich?

Alle reden von kabellosen Bluetooth-Kopfhörern, wenn Musik von Smartphone, Notebook und anderen tragbaren Geräten wiedergegeben werden soll. Und es ist auch sehr angenehm, wenn keine Kabel stören – vor allem, wenn Klang und Funktionen immer besser werden und der Verzicht auf Kabel nicht einmal viel mehr kostet.

Außerdem sind mittlerweile so viele Typen und Modelle auf dem Markt, dass Du schon ein wenig länger nachdenken solltest, ehe Du kabellose Kopfhörer aus dem Ladenregal reißt, nur weil auf der Seite ein schickes Firmenlogo aufgedruckt ist. Hier kannst lesen, worauf Du besonders achten solltest.

ONEAR_Tjekfordukober_ARGHPPOPBK_1800x1300_newlogo.jpg

Over-Ear, On-Ear oder In-Ear – die große Auswahl

Du hast beschlossen, dass Du unbedingt einen kabellosen Kopfhörer haben willst. Der nächste Schritt ist nun herauszufinden, welcher Typ es ein soll. Die wichtigste Entscheidung ist, ob Du ein ausgewachsenes Modell (Over-Ear/On-Ear) oder ein Ohrhörer-Modell (In-Ear/True Wireless) haben willst.

Du kannst bei beiden hervorragenden Klang genießen, so dass es doch eigentlich nur darum geht, ob Du große, edle Kopfhörer oder klitzekleine Ohrhörer, die sich in der Tasche überallhin mitnehmen lassen, bevorzugst?

Nein, so einfach ist es leider nicht. Es gibt nämlich viele praktische Dinge zu beachten, die ganz erheblich darüber entscheiden können, ob Du den einen oder den anderen Typ wählen sollst. Zum Beispiel:

 

  • Reicht die Akkulaufzeit für Deine Bedürfnisse aus?
  • Kannst Musik über Kabel wiedergeben, wenn der Akku leer ist?
  • Benötigst Du eine aktive Geräuschunterdrückung (Noise Cancelling/ANC)?
  • Halten die Kopfhörer die Belastungen bei Sport und auf Reisen aus?

 

Der Akku – Leben und Tod kabelloser Kopfhörer

Bluetooth und kabellose Musik verlangen einen Akku, der gleichzeitig so klein und so kräftig wie möglich sein soll. Es überrascht kaum, dass die Over-Ear-/On-Ear-Modelle hier einen großen Vorteil besitzen – in den großen Hörmuscheln ist einfach mehr Platz für Akku und Elektronik.

20 Stunden Akkulaufzeit bei aktivierter Elektronik sind für kabellose Full-Size-Modelle ziemlich normal. Am anderen Ende der Skala stehen magere 3 Stunden bei einigen der so genannten True Wireless-Ohrhörer, in denen kaum Platz für einen eingebauten Akku ist.

Unter den zahlreichen Full-Size-Modellen finden sich die populären Argon SOUL und Denon AH-GC30 mit 18 bzw. 20 Stunden kabelloser Spieldauer, das Denon-Modell sogar mit Noise Cancelling (ANC). Der völlig kabellose Jabra Elite 65t schafft für einen True Wireless-Ohrhörer beachtliche 5 Stunden und lässt sich unterwegs im mitgelieferten Ladeetui wieder aufladen.

Zwischen diesen beiden Extremen findest Du die kabellosen In-Ear-Modelle mit Verbindungskabel bzw. mit Nackenbügel, in den der Akku mit Laufzeiten von 10–12 Stunden eingebaut ist. Diese sind z. B. für die Reise ein guter Kompromiss, dafür Du musst aber mit dem Bügel oder dem Kabel zwischen den Ohrhörern leben.

Ein typisches Modell mit Verbindungskabel ist der MA650 Wireless von RHA mit bis zu 12 Stunden Akkulaufzeit. Ein Beispiel für einen Hörer mit Nackenbügel und 10 Stunden Akkulaufzeit ist der MOMENTUM In-Ear Wireless von Sennheiser, der aus besonders feinen Materialien gefertigt ist.

TIPP: Überlege Dir zuerst, ob Du eine Akkulaufzeit von 20–30 Stunden benötigst, oder ob 2–3 Stunden genug sind. Wenn Du viel reist oder täglich einige Stunden pendelst, sind viele Stunden ein Muss. Nutzt Du Deine Ohrhörer hingegen bei Deiner täglichen Jogging-Runde oder beim Konditionstraining, sind 2–3 Stunden meistens ausreichend. Die vielleicht wichtigste Frage ist jedoch, ob Du nicht vergisst, Deine Ohrhörer so oft wie nötig aufzuladen. Ob nun täglich oder mehrmals in der Woche – es muss gemacht werden.

ONEAR_Tjekfordukober_BOPH4_1800x1300.jpg

Akku leer – kann ich per Kabel Musik hören?

Wenn Du vergisst, Deine kabellosen Kopfhörer aufzuladen, ist der Akku früher oder später leer. Dann ist es mit dem kabellosen Hören vorbei, nicht aber unbedingt mit der Musik. Die meisten der kabellosen Over-Ear- und On-Ear-Modelle haben nämlich eine normale 3,5-mm-Buchse für ein Klinkenkabel und spielen weiter, so lange Deine Telefon genug Strom hat.

Argon POP, und Beoplay H4 sind Full-Size-Modelle unterschiedlicher Preisklassen, die jedoch alle auch mit einem guten alten Klinkenkabel spielen. Das können aber so gut wie alle Modelle.

Es ist nicht zwingend die gleiche Klangqualität wie bei geladenem Kopfhörerakku, aber Du kannst zumindest Musik hören. Das Kabel ist aber auch eine gute Lösung, wenn Du den Akku Deines Smartphones schonen möchtest. Das Senden und Empfangen eines kabellosen Bluetooth-Signals kostet nämlich Strom.

Bei den kabellosen In-Ear-Modellen musst Du auf die Kabellösung verzichten. Ist der Akku leer, ist Schluss mit der Musik. Aber das gilt auch für einige Full-Size-Modelle. Beachte daher die Spezifikationen in der Produktbeschreibung, wenn Dir das wichtig ist.

Wenn wieder und wieder Stille in Deinen Ohren herrscht, weil Du das Aufladen Deines Kopfhörers vergessen hast, solltest Du ein kabelloses Modell mit Kabeloption in Betracht ziehen. Mit anderen Worten: Over-Ear oder On-Ear. Und hast Du Dich hoffnungslos in eines der Alles-oder-nichts-Modelle verliebt, ist ein billiger In-Ear-Kopfhörer mit Kabeln als Reserve im Rucksack eine Überlegung wert. So rettest Du Dich wenigstens so über die Runden, bis Du wieder Strom tanken kannst.

 

Noise Cancelling/ANC – schützt Dich vor Umgebungsgeräuschen

Eine Reihe kabelloser Kopfhörer – vor allem Over-Ear-Modelle – besitzen eine aktive elektronische Geräuschunterdrückung (Noise Cancelling/ANC), die Umgebungsgeräusche reduziert, damit Du Dich auf die Musik konzentrieren kannst. Eine wirklich feine Sache, vor allem auf Reisen mit dem Zug, Bus oder Flugzeug.

Noise Cancelling ist ein kleines, geniales Feature, das immer beliebter wird. Über ein eingebautes Mikrofon nimmt Dein Kopfhörer Umgebungsgeräusche auf und unterdrückt diese, indem er ein „Gegengeräusch“ in das Musiksignal mischt. Das hat einen unglaublichen Effekt, besonders bei Fahrgeräuschen im Zug, im Flugzeug oder in anderen Situationen mit Motorlärm und Babygeheul.

Bei HiFi Klubben kannst Du unter vielen edlen, in Tests ausgezeichneten ANC-Kopfhörern wählen, z. B. dem Denon AH-GC30, dem B&W PX, dem Sony WH-1000XM3 und dem Beoplay H9i. Hier findest Du wirklich einige der Besten auf dem Markt, in puncto Technologie, Design und Finish.

Einige Modelle verfügen über ANC mit smarten Hilfsfunktionen, wie z. B. „Pass-Through“. Auf Knopfdruck kannst Du dann hören, was die Stewardess, Deine Freunde oder Deine Kinder Dir mitteilen wollen. ANC hat keine nennenswerten Nebenwirkungen, außer einem geringen Stromverbrauch, so dass es eine besonders nützliche Funktion ist, die Dein Musikerlebnis und Deine Entspannung verbessern kann.

Es gibt einfache In-Ear-Kopfhörer mit ANC, aber diese Funktion erhöht den Stromverbrauch, was die Ausdauer der kleinen Knöpfe noch weiter einschränkt.

Wenn Du viel reist, ist ANC jedoch unbedingt eine Überlegung wert. Allerdings musst Du Dir überlegen, welcher Kopfhörertyp am besten zu Deinem Bedarf passt. Soll es ein Full-Size-Modell sein, das sich im Handgepäck breit macht, aber eine lange Akkulaufzeit bietet? Oder etwas für die Hosentasche mit kurzer Akkulaufzeit?

 

ONEAR_Tjekfordukober_H9I_1800x1300.jpg

Kann der Kopfhörer meine Bedürfnisse unterwegs und zu Hause erfüllen?

Wie Du jetzt weißt, haben Full-Size-Kopfhörer in der Regel bei der Akkulaufzeit und der Möglichkeit, über ein Kabel zu spielen, die Trümpfe in der Hand. Dafür benötigen sie einfach Platz, egal wie raffiniert sie sich zusammenfalten lassen. Und das kann ja doch entscheidend sein, wenn Du nur ein einziges Stück Handgepäck oder ein paar Taschen hast, in den schon Deine ganzen mitgebrachten Habseligkeiten stecken.

Wenn Du Dich auf der Straße umsiehst, wirst Du schnell entdecken, dass richtig viele Musikhörer ihre Full-Size-Kopfhörer als unverzichtbares Accessoire akzeptiert haben. Satter Klang, smarte Funktionen und edles Design sind eine Kombination, die nur schwer zu schlagen ist. Aber die großen Modelle kommen in einigen Situationen einfach nicht zum Zug.

Die kabellosen In-Ear-Kopfhörer – vor allem die völlig kabellosen True Wireless-Modelle – spielen ihre Stärken in Situationen aus, in denen Du Dich viel bewegst oder auf jedes zusätzliches Gramm Gepäck verzichten musst. Bei Sport und Training sind sie absolut überlegen. Hierfür gibt es viele Modelle, denen Staub, Sand und Wasser nichts anhaben können, so dass Du sie überall nutzen kannst. Wenn Du beim Radfahren einen Helm trägst, hast Du gar keine andere Wahl als In-Ears.

Jabra ist weltweit bekannt für solide und gut klingende Sportkopfhörer mit eingebautem Sprach-Coach und anderen smarten Funktionen für den Sport. Beim Sport Pulse und beim Sport Pace sind beide Ohrhörer durch ein Kabel verbunden. Soll es völlig kabellos sein (True Wireless), stehen der Elite Active 65t oder der Elite Sport 4.5H zur Wahl, die nahezu alles können, was Du Dir von einem kabellosen Trainingspartner erträumen kannst.

In-Ear-Kopfhörer mit Verbindungskabel oder Nackenbügel zeichnen sich durch eine längere Akkulaufzeit gegenüber den True Wireless-Geschwistern aus. Viele besitzen magnetische Rückseiten, um sie beim Abnehmen zusammenklipsen und wie eine Halskette tragen zu können.

Diese Funktion ist in Situationen, in denen Du die Kopfhörer oft auf- und absetzen musst – zum Beispiel bei der Arbeit – äußerst smart. Das geht blitzschnell und Du vergisst nicht, wo Du den rechten Ohrhörer zuletzt abgelegt hast.

Ein typisches Modell mit Verbindungskabel ist der MA750 Wireless von RHA mit bis zu 12 Stunden Akkulaufzeit. Ein Beispiel für einen Hörer mit Nackenbügel und 10 Stunden Akkulaufzeit ist der MOMENTUM In-Ear Wireless von Sennheiser, der aus besonders feinen Materialien gefertigt ist.

 

Teste Deinen nächsten kabellosen Kopfhörer bei HiFi Klubben

Kabellos ist gut, aber guter Klang ist ebenfalls ein Muss. Deshalb musst Du natürlich die Möglichkeit haben, die verschiedenen Varianten Probe zu hören, ehe Du in Deine neuen kabellosen Kopfhörer investierst.

Die Passform ist ein weiterer wichtiger Faktor für ein gutes Erlebnis – vor allem, wenn Du Deinen Kopfhörer viele Stunden tragen willst. Ist die Wahl auf ein In-Ear-Modell gefallen, ist die Passform im Ohr entscheidend für ein gutes Erlebnis. Nicht zuletzt, wenn Du es beim Sport tragen willst, wo die Ohrhörer gerne mal mitten im Halbmarathon oder auf dem Mountainbike am Steilhang herausfallen.

Bei HiFi Klubben führen wir eine große Auswahl an kabellosen Kopfhörern von hoher Qualität für jeden Bedarf. Du kannst jederzeit hereinkommen und Klang, Passform und Finish mit Deinen eigenen Sinnen erleben. Das ist bei anderen Händlern nicht so – aber Du und Dein Kopfhörer müssen ja lange Zeit miteinander auskommen!