HiFi Klubben

Zum Inhalt wechseln
Sonderangebote Spare jetzt beim Kauf von Ausstellungsstücken, Auslaufmodellen und Überbeständen unserer Filialen Mehr erfahren

LED – QLED – OLED

Für welchen Fernseher sollte man sich entscheiden?

Die Fernsehtechnik entwickelt sich fortwährend. Neue Techniken wie QLED und OLED sind hinzugekommen, während andere, beispielsweise der Plasma-Fernseher, veraltet und in Vergessenheit geraten sind. 3D ist aufgetaucht und wieder verschwunden, Curved-TVs haben ihren Neuheitswert verloren und Smart TV wird immer raffinierter... Man muss dranbleiben!

Vielleicht überlegst du gerade, ob du dich für einen herkömmlichen LED-Fernseher entscheidest oder ob du es riskieren sollst, in eine der neuen Alternativen zu investieren. Bei der Beantwortung dieser Frage möchten wir dir hier gern behilflich sein.

LED – schlankes Design und geringer Stromverbrauch

Heute zählen die weitaus meisten Flachbildschirme zur Kategorie der LED-Fernseher. Das Bildpanel der LED-Fernseher funktioniert mit Millionen Flüssigkristallen (LCD), die sich mit Hilfe eines ausgeklügelten Systems mikroskopischer Farbfilter dem Licht öffnen und verschließen. Das Licht an sich stammt von Leuchtdioden (LED). Durch die LEDs ist ein extrem schlankes Design realisierbar – und ein beeindruckend niedriger Energieverbrauch. Die Leuchtdioden sind entweder am Rand angebracht (Edge-LED) oder sie sind über das gesamte rückwärtige Panel (Full Backlight) verteilt.

Im Alltag sind LED-Fernseher unkompliziert. Sie können eine hervorragende Bildqualität liefern und funktionieren bei fast allen Lichtverhältnissen und mit allen Bildquellen einwandfrei. Sie gehören mit zur günstigsten Kategorie, die sowohl große Bildschirmformate als auch Smart TV für Normalverbraucher erschwinglich macht.

Ein Nachteil ist, dass LED-Fernseher kein reines Schwarz wiedergeben können. Auch kann es vorkommen, dass die Hintergrundbeleuchtung ungleichmäßig durch die dunklen Teile scheint. Das gilt insbesondere für die Randbereiche des Bildschirms („bleeding“). Normalerweise ist das jedoch nichts, was einen im Alltag beschäftigt.

QLED – weltweit beste Fernsehtechnik von Samsung

QLED ist eine neue, von Samsung entwickelte TV-Kategorie. Die Bezeichnung markiert eine neue Qualität bei LED-Fernsehern, bei der sowohl die LED-Hintergrundbeleuchtung, als auch die Funktion der LCD-Kristalle fast zur Perfektion verfeinert wurden. Der Gigant Samsung ist tatsächlich so von der QLED-Technologie überzeugt, dass man sich entschieden hat, sich zu 100 % auf diese, anstatt auf die OLED-Technik zu konzentrieren, die einige Wettbewerber bevorzugen.

Ein QLED-TV basiert auf der sogenannten Quantum Dot Hintergrundbeleuchtung, bei der sich hinter dem LCD-Panel eine Schicht ultrakleiner Nano-Kristalle (Quantum Dots) befindet. Jedes einzelne Kristall sendet entweder rotes, grünes oder blaues Licht aus, wenn es von der Hintergrundbeleuchtung getroffen wird. Dieses Licht wird dann weiter zu den roten, bzw. grünen oder blauen Bildpunkten (Pixel) auf dem Bildschirm gesandt. Mit anderen Worten: Die einzelnen Pixel werden mit Licht in der eigenen, „richtigen“ Farbe anstatt mit Weiß versorgt – und das macht einen Unterschied!

Die Verbesserung von LED zu QLED ist ziemlich drastisch. Ein QLED-Fernseher kann, unabhängig von der Lichtstärke, den gesamten Farbraum vollkommen korrekt, linear und mit voller Brillanz wiedergeben. So erhält man unter allen Verhältnissen imponierend gesättigte und natürliche Farben. Wenn man mit QLED ein gutes Schwarz und zugleich einen Sichtwinkel erhält, der dem von OLED gleichwertig oder fast gleichwertig ist, ist es nur verständlich, dass Samsung eher auf QLED als Fernsehtechnik der Zukunft setzt und nicht auf OLED.

Samsung ist sogar so weit gegangen, sowohl die Bezeichnung QLED als auch die Technologie an sich freizugeben, damit auch andere Hersteller TV-Modelle anbieten können, die nach dem gleichen Prinzip aufgebaut sind. Wir sind hier wirklich Zeuge eines Kampfes der Giganten!

OLED – der Fernseher der Zukunft?

Der sogenannte OLED-Fernseher (Organic LED) ist nach einigen Jahren Anlaufzeit zu einem ernstzunehmenden Angebot auf dem Markt geworden. Führender Anbieter ist derzeit LG. Bei einem OLED-Bildschirm sind es die einzelnen Pixel, die das Licht aussenden. Dadurch kann man einige der LED-Vorteile mit dem heute nicht mehr aktuellen Plasma-TV kombinieren: ein superflaches Design, geringen Energieverbrauch, perfektes Schwarz und eine sehr schnelle Reaktionszeit.

Es ist witzig, aber OLED und QLED sind jeweils dort souverän, wo die anderen am schlechtesten sind. OLED verfügt über ein perfektes Schwarz, denn bei dieser Technik müssen nur die richtigen Pixel ausgeschaltet werden, um Tiefschwarz zu erhalten. Auf der anderen Seite ist die Lichtstärke im Verhältnis zu QLED eingeschränkt.

QLED kämpft noch darum, das kräftige Licht hinter dem Panel auszuschalten und erreicht das (noch) nicht zu 100 %. Auf der anderen Seite erreicht QLED souveräne Lichtstärke dort, wo dies gefragt ist, auch partiell im Bild. Das ist gegenüber OLED, nicht zuletzt in erleuchteten Räumen, ein enormer Vorteil.

Auf dem Papier sind die OLED ein sehr interessantes Angebot für die Fernseher der Zukunft. Und allmählich kommen die Preise auch auf ein Niveau, auf dem auch normale Menschen mithalten können. Aber noch ist die Auswahl sehr begrenzt und es gibt eine Reihe ungeklärter Fragen, beispielsweise zur Panel-Lebensdauer und zum Einbrennen. Es ist jedoch noch vollkommen offen, ob OLED oder QLED die dominierende Fernseh-Technologie der Zukunft wird.

Wofür sollte man sich entscheiden?

Die Frage, ob man sich für LED, QLED oder OLED entscheiden soll, ist in erster Linie von den persönlichen Anforderungen und dem Budget abhängig - und natürlich dem Geschmack des Einzelnen. Hi-Fi Klubben hat sich entschieden, alle drei Kategorien zu führen und wir beraten dich gern bei der Entscheidung, ob das Geld in die Größe des Bildschirms, in tolles Design oder in besserer Bildqualität angelegt werden sollte. Diese Wahl werden alle treffen müssen, die über kein unbegrenztes Budget verfügen.

Nachstehend folgt eine detaillierte Übersicht über die Vor- und Nachteile der drei TV-Kategorien. Sie zeigt, wie schwer es ist, einen eindeutigen Gewinner auszuweisen. Derzeit (also im Frühjahr 2017) ist klar, dass LED die „normale“ Kategorie ist, während QLED und OLED eine exklusive Alternative für alle diejenigen darstellen, die gern mehr zahlen, um nur das Beste zu bekommen.

Es ist nicht so einfach, die Unterschiede in Worte zu fassen. Daher bitten wir dich, zu uns zu kommen, um die verschiedenen Modelle in der Praxis zu erleben. Und gleichzeitig können wir dabei behilflich sein, eine vernünftige Lösung für den Klang deines Fernsehers zu finden. Der Klang macht nämlich nach wie vor die Hälfte des Fernseh-Erlebnisses aus!

 

 

LED

QLED

OLED

Gewinner

Status

Erprobte Technologie

Neue Kategorie, die auf der erprobten LED-Technologie basiert

Neue und nach wie vor nicht ganz erprobte Kategorie

LED

Bildschirmgröße

Alle Größen

Nur 49“ und darüber

Derzeit begrenzt - nur 55“ und darüber

LED

Schwarzfarbe

Schlechter als QLED

Besser als LED, aber fast so gut wie OLED

0,0 Nits – schwarz ist GANZ schwarz

OLED

Leuchtdichte

>1.000 Nits bei den besten Bildschirmen

Bis zu 2.000 Nits bei den besten Bildschirmen

Ca. 600 Nits

QLED

Tiefe

Edge-LED; normalerweise weniger als 5 cm

Normalerweise weniger als 5 cm

Noch flacher. Das Panel an sich kann im Prinzip so dünn wie Papier hergestellt werden.

OLED

Sichtwinkel

Kann vom Paneltyp abhängen

Besser als LED und fast so gut wie OLED

Auf dem Papier perfekt

OLED

Kontrast

Heute sehr gut, aber nicht perfekt

Besser als LED und fast so gut wie OLED

Theoretisch „unendlicher“ Umfang

OLED

Stromverbrauch

Etwa wie OLED

Aufgrund der wesentlich höheren Spitzenleuchtdichte bis zu 25 % höher als LED und OLED

Etwa wie LED

Einbrennen

Kein Faktor. Das gleiche Bild muss tagelang angezeigt werden, bevor das möglich ist.

Kein Faktor. Das gleiche Bild muss tagelang angezeigt werden, bevor das möglich ist.

Kann vorkommen. Das gleiche Bild sollte nicht über längere Zeit angezeigt werden.

LED/QLED

Lebensdauer

Panel 60-100.000 Stunden

Panel 60-100.000 Stunden

Noch unbekannt. LG sagt 100.000 Stunden, jedoch fehlen Daten von Langzeittests.

Pixelfehler

Geringes Risiko

Geringes Risiko

Geringes Risiko und wenn es auftritt, ist es schwer zu erkennen.

Farbwiedergabe

Ca. 97 % von DCIP3 (das Spektrum, das heute beispielsweise für HDR-Material verwendet wird). Kann potenziell „REC2020“ erreichen, das dem Standard der Zukunft ähnelt.

100 % des DCI-P3 Farbvolumens

Ca. 97 % von DCIP3 (das Spektrum, das heute beispielsweise für HDR-Material verwendet wird). Kann potenziell „REC2020“ erreichen, das dem Standard der Zukunft ähnelt.

QLED

Preis

Alle Preispunkte und Qualitätsniveaus

Höherer Zoll-Preis als LED, aber unter OLED

Höherer Zoll-Preis als die meisten LED-Modelle.

LED

 

 

Ein besseres Fernsehbild – kostenlos

Fünf Minuten und einige einfache Einstellungen sind alles, was du für ein wesentlich besseres TV-Erlebnis brauchst.
Hier ansehen

 

So bekommt dein Fernseher einen coolen Klang

Die in den Fernseher eingebauten Lautsprecher haben keinen besonders guten Klang. Wir zeigen dir, wie es wesentlich besser geht.
Hier ansehen

 

Stell den Fernseher auf, wie es dir passt

TV-Möbel, Wandaufhängung, Regal oder Fußboden? Wir haben immer eine raffinierte Lösung, ganz gleich, wie der Fernseher aufgestellt werden soll.
Hier ansehen

 

LED – QLED – OLED

Drei unterschiedliche Arten Fernseher – welche ist am besten? Wir helfen dir bei der Auswahl des für deinen Bedarf perfekten Fernsehers.
Hier ansehen

 

Alle unsere QLED-Fernseher ansehen