HiFi Klubben

Zum Inhalt wechseln
Sonderangebote Spare jetzt beim Kauf von Ausstellungsstücken, Auslaufmodellen und Überbeständen unserer Filialen Mehr erfahren

Durchblick finden im TV-Dschungel

Vergiss verwirrende Werbung – wir geben dir Klarheit

Flimmert es dir vor den Augen, wenn du technische Daten lesen musst? Wird dir schwindelig, wenn Verkäufer und Reklame mit dir Karussell fahren? Macht das Fernsehbild dir Kopfschmerzen? Hi-Fi Klubben hilft dir dabei, dich im TV-Dschungel zurecht zu finden!

Die heutigen Fernseher sind größer, schöner, besser und preiswerter denn je. Doch gleichzeitig schreitet die technische Entwicklung so schnell voran, dass selbst Fachleute Mühe haben, mit den Veränderungen Schritt zu halten. Dieser Artikel soll dir dabei helfen, im TV-Markt die Spreu vom Weizen zu trennen und gleichzeitig mit einigen Mythen über Fernsehgeräte aufräumen. 

Beachte worauf es ankommt und vergiss den Rest

Wenn du lange mit deinem Fernseher glücklich sein willst, gibt es im Grunde nur vier Dinge, auf die es wirklich ankommt:

  • gutes Bild
  • guter Klang
  • alle notwendigen Funktionen und Anschlüsse
  • Zugriff auf alle gewünschten Fernsehsender

Für die TV-Hersteller ist das leider viel zu einfach. Sobald die neuen TV-Modelle auf den Markt kommen, werden Daten künstlich aufgeblasen und hausgemachte Qualitätsmerkmale erfunden, die für dich selten von Bedeutung sind. Auf dem Papier liest sich das wie Magie pur - in der Praxis ist das aber nur heiße Luft. Achte auf das Wesentliche - dann bist du auf dem richtigen Weg!

Doch! -  auf die Größe kommt es an

Bei der heutigen hohen digitalen Bildqualität brauchst du dir nicht länger Gedanken darüber zu machen, zu nahe am Fernseher zu sitzen. Die Hauptregel ist: Je größer, desto besser! 55 Zoll sind heute ganz normal und derzeit halten Fernseher mit 65 Zoll oder mehr Einzug in die deutschen Haushalte.

Glaube bei der Wahl deines Fernsehers deinen Augen und nutze deinen gesunden Menschenverstand, anstatt den technischen Daten zu glauben. Dann kann nichts schief gehen.

LED - schlankes Design und geringer Stromverbrauch

Die überwiegende Mehrzahl der heutigen Fernseher bauen auf der sog. LED-Technologie auf. LED-Bildschirme funktionieren mit sog. Flüssigkristallen, die sich mit Hilfe eines Systems mikroskopischer Farbfilter dem Licht öffnen und verschließen. Das Licht an sich stammt von kleinen Leuchtdioden (LED), welche die Möglichkeit zu einem extrem schlanken Design und beeindruckend niedrigem Energieverbrauch geben.

Im Alltag sind LED-TV-Geräte unkompliziert. Sie können hervorragende Bildqualität liefern und funktionieren bei fast allen Lichtverhältnissen und mit allen Bildquellen einwandfrei. Ein Nachteil ist, dass sie kein reines Schwarz wiedergeben können und es kommt auch vor, dass die Hintergrundbeleuchtung ungleichmäßig durch die dunklen Teile scheint. Das gilt insbesondere für die Randbereiche des Bildschirms („bleeding/clouding“).

 

Ultra HD - ultrahochauflösende Bilderlebnisse

UltraHD, auch UHD oder 4K genannt, ist der bislang letzte Höhepunkt im Rennen der HD-Standards. Mit UHD erhält man die 4fache Auflösung eines Full-HD Bildschirms. Wenn man das in Megapixel umsetzt, die man von der Kamera her kennt, entspricht UHD 8 Megapixel gegenüber 2 Megapixel für Full-HD. Die heutigen HDTV-Sender haben sogar nur eine Auflösung von 1 Megapixel. Mit anderen Worten bedeutet UHD eine drastische Verbesserung.

Nach einem etwas zögerlichen Auftakt wird echtes UHD-Material nun zugänglich. Filme und UHD Blu-ray Player gibt es schon längst auf dem Markt und auf Netflix kann man auch eine ganze Reihe beliebter 4K-Titel in hervorragender Qualität sehen (sofern man über eine gute Breitbandverbindung verfügt). 4K-Spielekonsolen und 4K Fernsehübertragungen über Kabel und Glasfaser stehen unmittelbar vor der Einführung. Damit kannst du jetzt endlich erleben, wie gut dein UHD-TV wirklich ist.

Ein weiterer Vorteil von UHD ist die ultrahohe Pixeldichte und die Upgrade-Funktion, mit der viele dieser Fernseher häufig ausgestattet sind. Vergiss alle Daumenregeln darüber, wie nahe du am Bildschirm sitzen darfst, bevor du nur noch Pixelbrei siehst! Dank UHD kannst du in aller Ruhe den größten Fernseher kaufen, für den du genug Platz und Geld hast!

Aber mit UHD/4K hört das Rennen selbstverständlich nicht auf. Schon jetzt liegen die TV-Hersteller im Wettstreit, weitere Verbesserungen auf den Markt zu bringen. Samsung bringt jetzt beispielsweise QLED-Modelle auf den Markt, die dir zum ultimativen Bilderlebnis verhelfen sollen.

OLED - der Fernseher der Zukunft?

Die sog. OLED-TV-Geräte wurden schon jahrelang angekündigt und sind nun auf dem Markt verfügbar. Bei einem OLED-Bildschirm senden die einzelnen Pixel das Licht aus, genau wie bei den älteren Plasma-TV-Geräten. Damit erhält man zugleich eine Reihe der Vorteile der LED- und (früheren) Plasma-Technik: superflaches Design und niedriger Energieverbrauch (LED), perfektes Schwarz und extrem kurze Reaktionszeit (Plasma).

Auf dem Papier sind die OLED-Geräte ein gutes, zukunftsorientiertes Angebot – und allmählich kommen die Preise auf ein Niveau, auf dem auch normale Menschen mithalten können. Aber noch ist die Auswahl sehr begrenzt und es gibt eine Reihe ungeklärter Fragen, beispielsweise zur Panel-Lebensdauer und zum sogenannten Einbrennen. Alles in allem ist OLED eine vielversprechende Technologie, aber alltäglich wird die Technik erst in der Zukunft - wenn überhaupt.

 

Antenne, Kabel, Satellit oder Breitband?

Natürlich muss das TV-Signal von irgendwo herkommen. Im heutigen digitalen TV-Universum gibt es in der Praxis vier Möglichkeiten:

  • Antenne (DVB-T)
  • Kabel-TV (DVB-C)
  • Satellit/Parabol (DVB-S)
  • Breitband/Glasfaser

Mit Antenne und Kabel-TV - in einzelnen Fällen auch mit Satelliten-/Parabolantenne - besteht die Möglichkeit, den TV-Tuner und ggf. das dazugehörige Kartenlesegerät in den Fernseher eingebaut zu bekommen, so dass eine getrennte Tunerbox mit dazugehöriger Fernbedienung überflüssig wird. Im Alltag ist das sehr bequem. Für Breitband/Glasfaser ist immer eine getrennte Empfängerbox erforderlich.

Wenn du Fragen hast oder nach dem richtigen Zubehör für deinen Fernseher suchst, komm zu Hi-Fi Klubben. Wir haben Lösnungen für jeden Bedarf.

Extra TV-Geräte können teuer sein

Wenn du mehr als einen Fernseher zu Hause hast, musst du besonders auf deinen TV-Anbieter achten. Bei DVB-T und DVB-C kann man das Signal problemlos auf mehrere Geräte verteilen, aber je nach Anbieter und Programmpaket können Mehrkosten entstehen. Möglicherweise wird eine extra Programmkarte mit Kartenleser benötigt.

Bei Satelliten- und Breitband-TV benötigt man in der Regel für jedes Fernsehgerät eine eigene Empfängerbox. Bei manchen Anbietern gibt es kostenlos eine weitere Programmkarte im Abonnement, während andere in unterschiedlichem Ausmaß einen Zukauf erfordern. Wenn man drei oder vier Fernsehgeräte im Haus hat - was heute nicht ungewöhnlich ist - können dadurch in einigen Fällen hohe Kosten entstehen. Daher: IMMER daran denken, sich zu informieren!

 

Nein - dein Fernseher ist nicht zukunftssicher

Es muss ein für alle Mal gesagt werden: die Sicherheit für die Zukunft ist eine Illusion! Die Entwicklung geht heute so rasant, dass immer eine neue, bahnbrechende TV-Technik oder ein Sendestandard hinter der nächsten Ecke lauert. Die Entwicklung wird garantiert immer wieder auch den „zukunftssichersten“ Fernseher überholen.

Das bedeutet zum Glück nicht, dass du dein tolles neues Gerät in einem halben Jahr verschrotten musst. Aber man muss darauf vorbereitet sein, irgendwann eine getrennte Empfängerbox oder Ähnliches zu benötigen, wenn man der neuesten Entwicklung folgen will. So ist es heute nun einmal und daran müssen wir uns ganz einfach gewöhnen. 

Die Sicherheit für die Zukunft ist eine Illusion. Ganz gleich, für welchen Fernseher du dich entscheidest, früher oder später wirst du eine eigene Empfängerbox oder Ähnliches benötigen.

Spezifikationen auf dem Papier und heiße Luft

Normale Käufer eines Fernsehgeräts lassen sich leicht blenden, wenn die Hersteller mit Reaktionszeit, Kontrast, 100/200/600/800 Hz oder was ihnen sonst noch so einfällt kommen. In der Praxis kannst du mit diesen Angaben jedoch nichts anfangen. Auf dem Papier hat auch der schlechteste Fernseher heute hervorragende Daten, wobei diese Spezifikationen von verschiedenen Herstellern auf ganz unterschiedliche Weise gemessen werden, so dass ein direkter Vergleich sowieso nicht möglich ist.

Ein ganz absurdes Beispiel ist die sogenannte PQI-Zahl. Dabei beurteilen die Hersteller ihren Fernseher und vergeben für unterschiedliche Eigenschaften Punkte auf einer hausgemachten Skala. Verglichen mit einem Sportwagen bedeutet das, dass Punkte für Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung in einem Atemzug mit Geländetauglichkeit und Zugkraft verliehen werden. Diese zweifelhafte Messung wurde von einer noch zweifelhafteren Zahl für die „Gesamtqualität“ abgelöst. Das finden wir sinnlos. Wir bei Hi-Fi Klubben haben beschlossen, diese Zahlen außer Acht zu lassen und empfehlen dir dies ebenso zu tun.

Mit eigenen Augen und gesundem Menschenverstand urteilen

Anstatt auf technische Daten zu vertrauen, solltest Du beim Kauf eines Fernsehers in erster Linie deinen Augen glauben. Bitte darum, den gleichen Film oder die gleiche Fernsehsendung auf unterschiedlichen Modellen zu sehen und vergleiche die Bildbewegungen, helle und dunkle Abschnitte, Farbsättigung, Hauttönung, usw. Das sagt weit mehr über die Qualität aus, als noch so viele technische Daten - insbesondere, wenn du auch dafür sorgst, das Bild mit einem normalen TV-Signal zu sehen.

Der hochaufgelöste Demo- oder Animationsfilm, der auffallend häufig in den Geschäften läuft, hat die verblüffende Eigenschaft, auch auf dem schlechtesten Fernseher gut auszusehen und ist verkaufstechnisch daher sehr beliebt.

Wenn du einen Fernseher mit einem guten Bild gefunden hast, musst du prüfen, ob er über die richtigen Anschlüsse verfügt und dein TV-Signal zu Hause empfangen kann. Davon ist beispielsweise der eingebaute digitale TV-Tuner betroffen (s. weiter oben im Artikel). Vorzugsweise solltest du auch bestehende und künftige Bildgeräte (Blue-ray, Spielekonsole, usw.) anschließen können. Und nicht zuletzt musst du prüfen, dass die Smart TV-Funktionen deinem Bedarf entsprechen.

Wenn du einen hochwertigen Fernseher mit einem richtig guten Bild und den richtigen Anschlüssen wählst, kannst du nichts wirklich falsch machen. Der verfügt nämlich über die wichtigste Ausstattung und du kannst deine Neuerwerbung jahrelang genießen, auch wenn du vielleicht irgendwann eine externe Box benötigen wirst.

Kalibrierung - der preiswerte Weg zu hervorragenden TV-Bildern

Die Werkseinstellungen fast aller neuen Fernseher haben die Aufgabe, dir im Geschäft imponieren - sie sind nicht dazu da, dir zu Hause in deinem Wohnzimmer ein korrektes und angenehmes Bild auszustrahlen. Daher solltest du wirklich etwas Zeit in eine ordentliche Einstellung deines Fernsehers investieren.

Die 100 % korrekte Kalibrierung ist eine Aufgabe für den Fachmann, aber es gibt zum Glück viele Einstellungen, die du über die normalen Menüs des Fernsehers blitzschnell selbst vornehmen kannst. Faktisch erreichst du das Ziel fast schon, wenn du das Bildmenü aufrufst und beispielsweise „Film“ anstatt der Standardeinstellung wählst, die normalerweise „Dynamisch“ heißt.

Es gibt viele weitere Grundeinstellungen, die du leicht selbst vornehmen kannst, aber es würde zu weit führen, hier darauf einzugehen. Frag unsere Mitarbeiter in einer unserer Filialen - wir geben dir gerne ein paar gute Tipps, wie du dein TV optimal einrichtest.

Smart TV und Streaming - eine unendliche Welt der Unterhaltung für die ganze Familie

Smart TV ist die gängige Bezeichnung für alle Funktionen, die du auf deinem Fernseher über Internet, WiFi oder USB ausführen kannst. Beispielsweise kannst du deine Foto-/Videosammlung vom PC streamen oder die in den Fernseher eingebauten Apps nutzen (z. B. YouTube). Viele Modelle können direkt mit deinem Smartphone oder Tablet kommunizieren und dir so noch mehr Funktionen bereitstellen.

Die absolut größte Revolution, die im Kielwasser des Smart TV gefolgt ist, sind jedoch Netflix und andere Video-Streamingdienste wie Amazon Prime Video, Maxdome, Sky Go usw. Mit einem Monatsabonnement für diese Dienste erhält man Zugriff auf eine Unmenge Filme, Serien und weiteres Videomaterial in sehr guter Qualität. Im Prinzip brauchst du nie wieder eine DVD oder einen Film auf Blu-ray zu kaufen, das kann man alles über das Internet streamen, wenn man gerade Lust dazu hat. Ein ganz neues TV-Erlebnis für die ganze Familie!

Netflix ist dabei, in allen heutigen Smart TV standardmäßig vorinstalliert zu werden, darüber hinaus kann es jedoch große Unterschiede in den Benutzeroberflächen und den Apps und Funktionen geben, welche die unterschiedlichen Hersteller anbieten. Wenn für dich eine bestimmte Smart TV-Funktion ausschlaggebend ist, musst du dich vor dem Kauf gut informieren. Frag‘ uns bei Hi-Fi Klubben - wir sind gerne bereit, dir bei der Auswahl behilflich zu sein.

 

USB-Aufnahme und Timeshift - Fernsehen, wann man will

Viele Fernseher sind mit einer unglaublich nützlichen Funktion ausgestattet, die nur allzu häufig übersehen wird: „Timeshift“ und die Aufnahmefunktion. Über einen ganz normalen USB-Stick, den man für wenig Geld im Handel erhält und der hinter dem Fernseher versteckt werden kann, hast du die Möglichkeit deine Lieblingssendungen aufzunehmen und nicht zuletzt: den Fernseher direkt auf Pause zu schalten und vor- und zurückzuspulen.

Diese Funktion öffnet den Weg zu einem ganz neuen, wesentlich freieren TV-Erlebnis, bei dem du nie mehr ein Tor in einem Fußballspiel verpasst oder die Kids im Schnelldurchgang ins Bett bringen musst, um den Anfang des abendlichen Spielfilms mitzubekommen. Einige TV-Modelle sind mit doppelten TV-Tunern ausgestattet, so dass du eine Sendung aufnehmen kannst, während du gleichzeitig eine andere ansiehst.

Den Klang nicht vergessen!

Die heutigen superschlanken Fernseher haben nur Platz für winzige eingebaute Lautsprecher mit einem dünnen und blechernen Klang. Auch die besten Klebeetiketten für „Super Surround“ oder andere leere Worte der Hersteller können nicht vonum dieser Tatsache ablenken. Wenn du dich mit den eingebauten Lautsprechern des Fernsehers begnügst, bringst du dich ganz einfach um das halbe Vergnügen.

Zum Glück gibt es viele Möglichkeiten, einen TV-Klang zu bekommen, der mit den tollen Bildern mithalten kann. Mehr dazu kannst du hier lesen und du kannst jederzeit zu Hi-Fi Klubben kommen, um den Unterschied zu erleben. Das kann einfach, preiswert und elegant geschehen!

Wir glauben, dass du mehr als nur diese Seite sehen willst