Zum Inhalt wechseln
DALI Lux Bananenstecker

DALILuxBananenstecker

Dieser Satz mit vier Bananensteckern von sehr hoher Qualität passt zu vielen unterschiedlichen Lautsprecherkabeln.
Stk.€ 54,00
Sofort lieferbar, Zustellung in 1-3 WerktagenSofort lieferbar, Zustellung in 1-3 Werktagen

Mehr erfahren:

Beschreibung

Wenn man schon eine schöne Stange Geld in gute Lautsprecherkabel investiert, sollte man einen anderen wichtigen Punkt nicht vergessen – nämlich für eine perfekte Signalübertragung vom Kabel zum Verstärker und zum Lautsprecher zu sorgen. Es gibt drei Möglichkeiten, das Kabel anzuschließen. Man kann es abisolieren und direkt in die Terminals einführen. Man kann Kabelschuhe verwenden, die in den Terminals festgeschraubt werden. Oder man kann es mit Bananensteckern an vielen Verstärkern und Lautsprechern direkt in die Terminals stecken.

Welche ist die beste Methode?
Die Gelehrten streiten sich darüber, welche dieser Möglichkeiten die beste ist und das beste Klangergebnis erzielt. Manche ziehen es vor, nur das Kabel abzuisolieren und so ein Glied im Signalweg zu entfernen. Die Theorie klingt gut, in der Praxis ergeben sich jedoch einige Nachteile. So ermöglichen nicht alle Terminaltypen bei dieser Anschlussweise einen sauberen Kontakt. Zudem werden Teile des Kabels abisoliert und bloßgelegt, so dass die Metallleiter der Luft ausgesetzt sind und oxidieren. Das ist an sich kein Problem, wenn die Enden regelmäßig abgeschnitten werden und jeweils ein neues Stück abisoliert wird. Gute Kabel können aber recht teuer sein und ein regelmäßiges Kürzen ist weder besonders lustig noch wirtschaftlich!
Ein anderes Problem abisolierter Kabel ist, dass es nicht immer leicht ist, alle Kabelleiter in die Terminals einzuführen. Sitzen die Terminals eng nebeneinander, wie das zumeist bei Surround-Ausrüstung der Fall ist, besteht die große Gefahr, dass sich die Plus- und Minus-Leiter berühren und einen Kurzschluss auslösen. Bestenfalls stürzt nur der Verstärker ab oder schaltet sich von selbst aus. Häufig ist die Folge eines solchen Kurzschlusses ein Schaden im Verstärker – höchstwahrscheinlich an den Ausgangstransistoren, deren Reparatur sehr teuer sein kann – und der von einer normalen Garantie nicht gedeckt ist!
Besser ist daher die Verwendung von Bananensteckern oder kräftigen Kabelschuhen. Sind diese ordentlich terminiert (an Kabel befestigt), schützen sie den abisolierten Teil des Kabels und verhindern ein Oxidieren. Obendrein sorgen ein Bananenstecker oder Kabelschuh für guten Kontakt am Lautsprecher und Verstärker und das Risiko eines Kurzschlusses ist (auf jeden Fall beim Bananenstecker) minimal. DALI Lux Bananenstecker besitzen eine Eigenschaft, die immer für guten Kontakt sorgt. Nach dem Einstecken in das Terminal lassen sich die Stecker durch Drehen am Steckerhals spreizen. Das sorgt für optimalen Kontakt mit dem Terminal, während die Stecker enorm fest sitzen.
Nicht an allen Verstärkern oder Lautsprechern lassen sich Bananenstecker verwenden. Hier sind Kabelschuhe eine Alternative. Sie schützen nicht so gut wie Bananenstecker vor einem Kurzschluss, sind aber allemal besser als nur abisolierte Kabel.

Einfache Montage
DALI Bananenstecker lassen sich sehr einfach am Kabel montieren. Benötigt wird nur ein flacher Schraubendreher. Nachdem 2–3 Zentimeter der Isolierung entfernt wurden, werden die Kabelenden in den Bananenstecker geschoben. Danach werden zwei stabile Schrauben festgeschraubt. Alternativ können die Kabel in die Bananenstecker auch eingelötet werden. In beiden Fällen kann die Innenseite des Steckers mit dem abisolierten Kabelende mit Heißkleber gegen Luftkontakt geschützt werden. In den meisten Fällen ist dies ausreichend, die Verwendung von Schrumpfschlauch o. ä. ist nicht notwendig.

Zwei Sätze
Sollen an beiden Kabelenden DALI Bananenstecker montiert werden, sind 8 Stück, d. h. 2 Sätze, erforderlich. Erlauben der Verstärker oder die Lautsprecher nicht den Einsatz von Bananensteckern, können problemlos am einen Ende Bananenstecker und am anderen Ende des Lautsprecherkabels vernünftige Kabelschuhe verwendet werden.