Zum Inhalt wechseln

HiFi ist nicht
allein für
die Ohren

Klang muss nicht nur gut zu hören, sondern auch schön verpackt sein, sagt Mike Fabricius, der die HiFi-Möbel Clic und unnu schuf. Das schafft mehr Platz für die Elektronik – und damit besseren Klang.

Hear beauty. See beauty. Hide everything else. Das ist der Leitgedanke des Möbelherstellers Clic, der von Sound-Liebhaber Mike Fabricius gegründet wurde.

„Ich bin ein großer HiFi-Freak und habe eine ziemlich große Anlage mit circa 3.500 LPs. Das ist ein Ausmaß an HiFi, das nicht unbedingt mit Familienleben vereinbar ist. Deshalb brachte mich diese Situation 1996 dazu, Clic zu erschaffen“, sagt Mike Fabricius.

Als Designer und Toningenieur sah er den Bedarf an hochwertigen Möbeln, die bestimmte Elemente verbergen und gleichzeitig andere herausstellen. Das klingt ein wenig kryptisch, aber Mike klärt auf:

„Die Fähigkeit, sich den Wünschen der Kunden anzupassen, ist wichtig. Clic Möbel sind diskret gestaltet, sie ziehen die Aufmerksamkeit nicht in erster Linie auf sich, wenn man einen schönen Plattenspieler darauf stellt oder ein Vintage-Fahrrad daneben an die Wand hängt.“

Cleveres Design für Hifi-Besitzer

Von Anfang an war es Mikes Bestreben, die besten und schönsten HiFi-Möbel herzustellen, die man sich denken kann. Das Ergebnis war die Serie Clic, aus 22 mm MDF-Platten. Das spezielle Design erlaubt eine schräge Vorderkante, die den Möbeln Tiefe verleiht und gleichzeitig als Rahmen fungiert, wenn die Möbel, wie von einigen Kunden gewünscht, ohne Türen montiert werden. Mike gelang es eine Konstruktion mit abnehmbarer Rückseite zu schaffen, welche normalerweise für Stabilität sorgt.

„Du kannst die hintere Abdeckung durch die Vorderseite herausnehmen und so alle Kabel an der Rückseite des Möbels aufbewahren, ohne die Festigkeit der Möbel zu beeinträchtigen. So etwas gab es vorher nicht“, erklärt er.

Heute ist Clic in vier Farben verfügbar, auch furniert, in verschiedenen Größen und Tiefen sowie mit und ohne Türen. Auf diese Weise lässt sich jedes Wohnzimmer ganz einfach nach individuellen Wünschen dekorieren und gestalten.

Clic 231 Möbel
Clic 231
Möbel
€ 1.890,00 / Stk.
unnu 210 Möbelsystem
Möbelsystem
€ 1.551,00 / System

Schöne Möbel für besseren Klang

Im Jahr 2010 erweiterte unnu das Programm. Laut Mike geschah dies, nachdem Clic kopiert wurde. Er überlegte, was er tun sollte und entschied, sich selbst zu kopieren – unnu ist mit Clic und seinen Funktionen vergleichbar, ist aber günstiger und in weniger Varianten erhältlich. Beide Marken werden in Dänemark entwickelt und hergestellt.

Mit Clic und unnu erhalten HiFi-Besitzer elegante Möbel, die die Elektronik in dem Maße verbergen, wie es jeweils gewünscht ist und dabei nahezu unbegrenzte Einsatz-Möglichkeiten aufweisen. Denn Clic und unnu lassen sich auch als herkömmliche Möbel, Raumdekoration, zur Bücheraufbewahrung oder zur Präsentation von dekorativen Gegenständen nutzen. Das entscheidet der Kunde:

„Wir haben tatsächlich einige spannende Sachen gemacht , die nicht so viel mit Musik zu tun hatten“, sagt Mike, und meint beispielsweise einen Bio-Kamin auf einem Clic Möbelstück oder eine spezielle Schublade für einen Projektor.

„Da muss Du nur die Schublade herausziehen, um im Heimkino großartige Kinoerlebnisse zu bekommen. Nun, vorausgesetzt, dass Du auch für guten Klang gesorgt hast“, lacht er.